Gehalt Staatlich Geprüfter Betriebswirt

Wenn ich Betriebswirt wäre, was würde ich verdienen? Lohnt es sich überhaupt? Gut ausgebildete Betriebswirte sind gefragt und können in vielen verschiedenen Bereichen, Branchen und Unternehmen arbeiten. Durch ein BWL Studium oder eine Weiterbildung qualifizieren Sie sich für führende Stellen. Dazu werden Ihre Chancen höher, mehr Geld zu verdienen und Ihre Gehaltsaussichten im Allgemeinen zu verbessern.

Das Gehalt eines staatlich geprüften Betriebswirts variiert je nach dem Bundesland, Erfahrungen, der Größe des Unternehmens, der Position und der Branche. In der Regel wird ein geprüfter Betriebswirt IHK das beste Gehalt bekommen.

Ist ein staatlich geprüfter Betriebswirt gleich einem Bachelor? Und was ist ein Betriebswirt wirklich? Sie sind nicht ganz gleich. Bachelor ist ein akademischer Titel. Das ist der erste Grad an einer Uni. Betriebswirt ist ein nichtakademischer Titel. Man ist aber dazu berechtigt, später an einer Uni zu studieren.

Was ist ein Betriebswirt?

Betriebswirte sammeln und überprüfen Informationen, um in den meisten Branchen Trends zu studieren, zu forschen, vorherzusagen und zu bewerten. Sie identifizieren aktuelle Ereignisse in der Produktion und Verfügbarkeit von Waren, Dienstleistungen und andere Ressourcen, um die Geschichte zu verfolgen und die Zukunft vorauszusagen. Oft sammeln und analysieren sie Informationen online, indem sie die Daten verwenden, um bei der Kontrolle und Regulierung von Kosten, Zinssätzen und Vertrieb von Produkten zu helfen.

Fast alle Betriebswirte arbeiten ganztägig, obwohl manche Teilzeitberatung mit dem Unterricht kombinieren. Der Job kann stressig sein, zumal die Fristen für Berichte sich nähern. Die Mehrheit der Betriebswirte führt ihre Forschung unabhängig in einem Büro oder von zu Hause aus. Einige reisen zu Konferenzen oder Executive – Meetings.

Lesen Sie auch:  Aktuelle Bachelorarbeit Projektmanagement Themen

Ist das einem Bachelor gleich?

Nicht ganz. Aber sie sind vereinbar. Zum Beispiel ist es möglich, ein Bachelordiplom nach dem Abschluss als Betriebswirt verliehen zu werden. Es ist gewöhnlich, ein Bachelor nach Betriebswirt laut IHK abzuschließen.

Was ist ein Bachelor?

Mit dem BWL Bachelor Studium schließen Sie einen grundständigen Bachelor Studiengang ab und bekommen damit den ersten akademischen Hochschulabschluss. Zudem tragen Sie den akademischen Grad des Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Science (B.Sc.) oder des Bachelor of Law (LL.B.). Sie dürfen daraufhin den BWL Master studieren, falls Sie nach einem höheren Abschluss streben.

Welche Voraussetzungen soll ich erfüllen?

Damit Sie mit einem BWL Bachelor Studium anfangen dürfen, müssen Sie einige Aufnahmebedingungen halten. Sie haben mit der Allgemeinen Hochschulreife und oftmals der Fachgebundenen Hochschulreife haben Sie die Möglichkeit, an einer Hochschule oder Uni zu studieren.

Man kann auch ein Masterstudium anfangen, wenn man will. In diesem Fall sind die Möglichkeiten aber nicht ganz sicher, und man muss auch mehr bezahlen. Man hat einfach keine Garantie mit einem Bachelor oder sogar einem Masterdiplom, ob er eine gutbezahlte Stelle findet oder nicht.

Unten haben wir einige Gehaltsangaben aufgeführt. Die Liste ist von dem höchsten bis zu dem niedrigsten Gehalt geordnet. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass diese lediglich Mittelwerte sind und können für die einzelnen Fachgebiete darüber oder auch darunterliegen.

Gehaltsvergleich der Betriebswirte / Fachwirte

Das Betriebswirt Gehalt kann sehr verschieden ausfallen. In dieser Liste sehen Sie das durchschnittliche Bruttogehalt der verschiedenen Branchen eines Betriebswirts oder Fachwirts.

  • Chief Information Officer (CIO) 12.500 €
  • Klinikleiter 8.000 €
  • Steuerberater   8.000 €
  • Abteilungsleiter IT 7.500 €
  • IT-Projektleiter 7.250 €
  • Logistikcontroller 6.700 €
  • Headhunter 6.500 € + Provision
  • Marketingleiter 6.400 €
  • Consultant 5.600 €
  • Niederlassungsleiter Spedition 5.500 €
  • Produktmanager 5.400 €
  • Technischer Projektleiter 5.200 €
  • Personalmanager 5.000 €
  • Projektleiter eines Handelsunternehmens 5.000 €
  • IT-Berater 5.000 €
  • Risikomanager 4.800
  • Assistent Steuerberatung (Junior Tax Consultant)   4.750 €
  • Versicherungsbetriebswirt Innendienst 4.500 €
  • Produktmanager 4.500 €
  • Hotelmanager 4.500 €
  • Betriebswirt Finanzwirtschaft 4.400 €
  • Versicherungsberater 4.250 €
  • Revisionist 4.000 €
  • Controller 4.000 €
  • Vertriebsmitarbeiter 4.000 €
  • Medizinischer Controller 4.000 €
  • Sportmanager 4.000
  • Wirtschaftspsychologe 4.000 €
  • Technischer Betriebsassistent 3.800 €
  • Sportbetriebswirt 3.750 €
  • Qualitätsmanager 3.750 €
  • Facility Manager 3.750 €
  • Immobilienmakler 3.500 €
  • Medienmanager 3.500 €
  • Personalbetriebswirt 3.500 €
  • Immobilienverwalter 3.250 €
  • Marketing Manager Touristik 3.100 €
  • Tourismusmanager 3.000 €
  • Hotelassistent 2.800 €
  • Online-Marketing Betriebswirt 2.800 €
  • Marketing Assistent 2.750 €
Lesen Sie auch:  Customer Relationship Management Themen

Bitte beachten Sie auch, dass das Einstiegsgehalt niedriger als das durchschnittliche in der Regel ist, ungefähr um 1000 Euro. Es soll zudem erwähnt werden, dass das geprüfter Betriebswirt HWO Gehalt nicht zu unterschätzen ist.

Welche Branchen zahlen am besten?

Als Betriebswirt kriegen Sie in vielen Gebieten und Unternehmen ein ansprechendes Einkommen. Es gibt jedoch gewisse Branchen, die Betriebswirten eine besonders ansprechende Belohnung bezahlen. Unter diesen Bereichen ist die Industrie, speziell die Automobilindustrie, Chemie, Banken und Finanzdienstleister, Luftfahrt, IT, Pharmaindustrie, und gewisse betriebswirtschaftliche Berufe wie Berater, Controller oder Revisionist. Üben Sie einen dieser Berufe aus, dann wird die Aussicht besser, einen höheren Verdienst zu kriegen.

Einkommen je nach Bundesland

Nicht nur die Qualifikation und das Berufsfeld, sondern auch die geografische Lage Ihres Arbeitsplatzes kann Ihre Belohnung beeinflussen. Das Ost-West-Gefälle spielt eine wesentliche Rolle beim Berufszweig des Betriebswirtes. Wie es sich vermuten lässt, bekommt man in Ostdeutschland deutlich weniger als in den westlichen Bundesländern, wo man im Durchschnitt einen Verdienst von über 3.500 € brutto monatlich erwarten kann.

Betriebswirte bekommen am meisten in Hamburg mit einem Brutto-Monatsgehalt von fast 4000 €. Auf der zweiten Stelle ist Berlin, Bayern und Nordrhein-Westfalen wieder.

Am wenigsten bekommt man als Betriebswirt in Sachsen – im Durchschnitt weniger als 2.000 € brutto monatlich. Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern sind sowieso die Bundesländer mit dem niedrigsten Bruttoverdienst. Dafür sind die Lebenshaltungskosten in diesen Bundesländern niedriger, was das geringere Gehalt einigermaßen ausgleicht. Die westdeutschen Bundesländer sind viel teurer. Das kompensiert für die bessere Belohnung. Auch man bezahlt da höhere Steuern.

Kommentar hinterlassen