Masterarbeit und Magisterarbeit schreiben

Was ist eine Masterarbeit

Mit dem Erstellen einer Masterarbeit, sollen Sie zeigen, dass Sie in einer bestimmten Zeit, eigenständig Probleme lösen können. Der Anspruch, im Vergleich zu einer Bachelorarbeit, ist selbst verständlich noch einmal um einiges höher, zudem erhält der Absolvent noch weniger Hilfestellung als bisher schon. Auch der wissenschaftliche Anspruch ist hier in nicht geringem Maße angehoben. Aufgrund der begrenzten Zeit, ist es angebracht, sich die Masterarbeit gut zu planen und vor allen rechtzeitig. Ansonsten ist eine Masterarbeit, genau wie auch eine Bachelorarbeit, eine wissenschaftliche Leistung, die den Abschluss eines Studienganges dar stellt. Hier gilt es anzuwenden, was gelernt und vermittelt wurde. Wissenschaftliche Arbeiten verlangen ein hohes Maß an Genauigkeit und eben wissenschaftliches vorgehen bei der Untersuchung, vorher ausgewählter Probleme.

Die Wahl der Themen

Das Thema sollte grundsätzlich zusammen mit dem Betreuer erfolgen, denn nicht alle Themen werden zugelassen. Wenn Sie ein eigenes Thema haben, können Sie dies gerne vortragen aber es wird in Fällen einer Masterarbeit dann schon geschaut, welche Themen für die Forschung interessant und relevant sind und deshalb können Sie davon ausgehen, dass Ihr Wunschthema zumindest modifiziert wird. Sie haben aber definitiv ein Mitspracherecht und können Themen auch ausschlagen. Also die Wahl eines Themas erfolgt in einer Absprache.

Ein Exposee schreiben

Es kann als eine zusätzliche Auflage verlangt werden, dass der Studenten in seiner Masterarbeit ein Exposee einbaut, wovon auch immer häufiger gebraucht gemacht wird. Ein Exposee ist eine Zusammenfassung der geplanten Masterarbeit. Darin sollte einfließen:

  • Der Titel der Masterarbeit
  • Eine Einleitung
  • Fragestellung/Hypothese
  • Methodik/Vorgehensweise
  • Gliederung
  • Zeitplan
  • Literaturverzeichnis
Lesen Sie auch:  Ghostwriter - Filmkritik

In der Einleitung, beschreiben Sie kurz die Problemstellung und führen zum Thema hin, Sie können hier vielleicht in einem oder zwei Sätzen den Stand der Forschung wiedergeben, um daraus Ihre Hypothese ableiten zu können. Gehen Sie auf die Ziele Ihrer Masterarbeit ein und versuchen Sie dabei Interesse für dieses Thema zu wecken. Erklären Sie auch weshalb dieses Thema als Forschungsziel relevant ist und welchen Betrag es für die Wissenschaft leisten kann.

Im nächsten Schritt des Exposees müssen Sie auf die Arbeitsmethoden eingehen, mit denen Sie die Untersuchung vornehmen möchten. Gehen Sie dabei schrittweise vor und zeigen Sie, wie die verschiedenen aufeinander folgenden Arbeitsschritte miteinander zusammenhängen. Es ist wichtig, zu wissen wohin die Reise gehen sollen und welche Komplexität sie annehmen wird. Da ein Exposee so etwas wie ein Fahrplan für die eigenen Masterarbeit ist, den sie abarbeiten können, ist es in diesem Fall tatsächlich sinnvoll, dieses vor der Masterarbeit zu schreiben.

Im Anschluss daran sollten Sie eine erste Gliederung entwerfen, um so auch schon einmal einen großen Überblick zu gewinnen Wie Ihre Masterarbeit strukturell aufgestellt sein soll. Auch einen Zeitplan aufzustellen ist wichtig, denn dadurch, können Sie dann sofort ersehen, wann Sie Ihre Bemühungen verstärken müssen, weil sie im Verzug sind. Zum Schluss muss noch ein Literaturverzeichnis in das Exposee, worin auch wieder ein organisatorischer Vorteil liegt, den eine Literaturrecherche müssen Sie vor Beginn der Masterarbeit ohnehin absolvieren und nun auch zum Zwecke niederschreiben.

Überblick über den Ablauf beim Schreiben

Wenn dies geschafft wurde, wird es Zeit den nun im Exposee aufgestellten Plan, in die Realität umzusetzen. An dieser Stelle soll einmal kurz auf die einzelnen Abschnitte einer Masterarbeit insgesamt eingegangen werden und somit ein Überblick darüber geschaffen werden.

  • Literaturrecherche und erarbeiten der Fragestellungen
  • Aufarbeiten der Literatur, sowie der theoretischen Grundlagen
  • Planung auf Aufstellung eines Konzepts
  • Wählen der Arbeitsmethoden
  • Praktische Vorbereitung auf die Masterarbeit
  • Erhebung der Daten
  • Auswertung der Daten
  • Niederschreiben der Masterarbeit
Lesen Sie auch:  Thema für Bachelorarbeit finden - Tipps

Gliederung einer Masterarbeit

Danach geht es an das Schreiben und dafür ist die folgende Gliederung, für eine Masterarbeit vorgesehen.

  • Vorwort, hier können auch Danksagungen untergebracht werden
  • Wenn gefordert ein Exposee
  • Übersicht über die Literatur
  • Stand der Wissenschaft zu dem Thema
  • Hypothesen in Form von wissenschaftlichen Fragen
  • Schilderung der Anwendung der Arbeitsmethoden, so dass es absolut nachvollziehbar ist
  • Ausführliche Darstellung aller Ergebnisse
  • Diskussion und Interpretation der gesammelten Ergebnisse
  • Literaturverzeichnis
  • Anhang

Zum Stand der Wissenschaft gibt es nur so viel zu sagen, dass Sie sich natürlich einen Überblick verschaffen und diesen auch Ihren Lesern vermitteln müssen. Der Leser muss wissen wie Ihre Arbeit einzuordnen ist und das ist eben nur möglich, wenn dieser weiß, wo die Forschung, dazu gerade steht. Auch für Sie ist es natürlich, wichtig einen Überblick zu haben, schon allein, weil Sie wissen müssen ob in dem Bereich, den Sie betreten wollen, schon jemand geforscht hat und Sie ohnehin auf dem neusten Stand sein müssen.

Nachdem Sie den Stand der Forschung nun kennen, ist es ihnen möglich zu sagen, wo noch Lücken bestehen oder wo die Forschung in einem Bereich aufhört. Hier können sie ansetzten, indem Sie entweder eine Lücke schließen oder einen Schritt weiter Forschen möchten. Dazu stellen Sie eine Hypothese auf und formulieren diese um, in eine Frage, die sogenannte Forschungsfrage.

Diese Frage, muss nun mit Hilfe bestimmter Methoden untersucht werden und wird Ihr Hauptteil und auch die Hauptaufgabe Ihrer Masterarbeit werden. Präsentieren Sie im Anschluss Ihre Ergebnisse. Was haben Sie aus einem Interview erfahren können, oder was haben die Experimente ergeben. Verwenden Sie dazu auch Grafiken, Tabellen, Bilder oder welcher Mittel auch immer Sie sich bedient haben.

Lesen Sie auch:  Tagesplan erstellen für student

Treten Sie nun in eine Diskussion ein, Argumentieren Sie und lassen Sie den Leser wissen, was Sie denken, welche Ergebnisse Sie noch wünschenswert hielten. Wohin sollte sich die Forschung diesbezüglich entwickeln, welche Fragen bleiben offen.

Achten Sie zum Schluss noch darauf alle Formfehler zu beseitigen.

Kommentar hinterlassen